Beeindruckende Kulisse beim 33. Pokal der Stadt Bochum

Sportjugend Geschäftsführer Andreas Sippel, FSG Vorsitzender Daniel Pietscher und Sportjugend Vorsitzender Heiko Schneider bei der Scheckübergabe

Zwischen Dampflokomotiven und Güterwaggons wurde am Samstag, 02.02. der 33. Pokal der Stadt Bochum – Weltcup Junioren Damenflorett im Eisenbahnmuseum Dahlhausen durchgeführt.

Die Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr e.V. mit seinem Vorsitzenden Daniel Pietscher konnten am ersten Februar Wochenende rund 120 Fechterinnen im Alter von 15 bis 21 Jahren aus ca. 20 Nationen begrüßen, die sich zum internationalen Kräftemessen trafen.

Ein Turnier bei dem es für die Sportlerinnen um wichtige Punkte für die Weltrangliste ging. Sportjugend Vorsitzender Heiko Schneider sowie Geschäftsführer Andreas Sippel überreichten dem Vorsitzenden der Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr e.V. Daniel Pietscher einen Scheck in Höhe von 100 € und bedankten sich herzlich für die freundliche Einladung zum Besuch der grandiosen Veranstaltung.