Vernetzungstreffen der Bochumer J-Teams ein Erfolg

Das J-Team der Sportjugend Bochum hat ihr erstes Projekt abgeschlossen und am Sonntagnachmittag die J-Teams aus den Bochumer-Sportvereinen zum Vernetzungstreffen in den Bochumer Bowlingtreff eingeladen. Das Vernetzungstreffen diente nicht nur dazu, sich gegenseitig über die Arbeit der J-Teams auszutauschen, sondern ebenfalls, um auf eine lockere und entspannte Art und Weise Kontakte zu knüpfen.

„Es war ein sehr gelungener Abend und sehr schön mit anderen J-Teams aus Bochum Kontakt aufzunehmen“, erklärt Kim Brünger, die nicht nur in ihrem Heimatverein USC Bochum ein J-Team Mitglied ist, sondern sich in ihrer Freizeit ebenfalls gerne für die Sportjugend Bochum einsetzt.
Auch ihre beiden Partnerinnen aus der Sportjugend Bochum Lilly Rotzoll und Linda Köhnen waren mit dem Resultat ihres J-Team Treffens sehr zufrieden: „Altersunterschiede haben bei dieser Veranstaltung keine Rolle gespielt. Die Größe der Gruppe war sinnvoll, um sich gegenseitig austauschen zu können“, sind sich die beiden einig.

Somit war die Begleitveranstaltung „Bowlen“, ein hervorragendes Mittel, um für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen. Hasem Tamer, Mitglied des Vorstandes der Sportjugend Bochum und federführend für die Aktion, untermauerte, dass die Aktion den Teilnehmern Spaß gemacht hatte. Gemeinsam mit dem J-Team der Sportjugend Bochum möchte er in Zukunft eine solche Aktion wiederholen. Kim Brünger erwähnt noch: „Wir würden uns freuen, in Zukunft über die Fortsetzung der Arbeit anderer J-Teams zu erfahren.

Somit war die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg!

Please follow and like us:
error