Jugendsportlerehrung der Sportjugend Bochum – 2020 nur virtuell

Die Sportjugend Bochum hat gehofft, gebangt und abgewartet – bis zuletzt.

Doch leider ließ die Pandemie in diesem Jahr die Durchführung der beliebten Sportlerehrung der Sportjugend im Stadtsportbund Bochum e.V. für die erfolgreichen Nachwuchs-Athletinnen und Athleten für Leistungen aus dem Jahre 2019 in einem würdigen Rahmen als eine große Veranstaltung nicht zu. Auch für eine zeitnahe Nachholung der Ehrung als Präsenzveranstaltung zu Beginn des Jahres 2021 sah die Sportjugend keine Chance. „Gesundheit und Wohlergehen der jugendlichen Sportler*innen sowie der Ehrengäste und Akteure des Rahmenprogramms waren schon zu Jahresbeginn oberster Leitfaden für alle unsere Entscheidungen und so ist es auch jetzt noch“, so Heiko Schneider, Vorsitzender der Sportjugend.

„Die beeindruckenden Leistungen und Erfolge liegen uns jedoch sehr am Herzen und sollten trotz allem eine gebührende Würdigung und Anerkennung finden,“ ist sich das Team der Sportjugend einig. „Daher haben wir uns zu einer virtuellen Jugendsportlerehrung entschieden.“

Die Sportler*innen durften sich bereits über ehrenhafte Post mit ihren Urkunden freuen. Daneben erhielten alle als Präsent und kleine Entschädigung für die entgangene Feier einen 20-€-Gutschein für den Ruhr Park Bochum – mit freundlicher Unterstützung des langjährigen Kooperationspartners Stadtwerke Bochum.

Der Sonderpreis „Sportler*in des Jahres“ war natürlich auch für 2019 wieder zu vergeben. In diesem Jahr durfte sich David Bauschke vom KC Wiking Bochum e.V. über diese Auszeichnung für seine herausragenden sportlichen Leistungen freuen. Unter Corona-Bedingungen durfte er im Atrium der Stadtwerke Bochum den damit verbundenen Pokal und das Preisgeld entgegennehmen.

Das Video zur virtuellen Jugendsportlerehrung wurde bereits veröffentlicht und kann über die Social-Media-Kanäle der Sportjugend Bochum abgerufen werden.

Please follow and like us: